[news] – Anti-Terror-Einheit sprengt falsch geparktes Auto

Damit hatte Michael Raphel nicht gerechnet, als er sein Auto in einer Londoner Seitenstraße abstellte: Eine Anti-Terror-Einheit der Polizei hielt ihn für einen Terroristen – und sprengte seinen Wagen sicherheitshalber in die Luft.

Raphel hatte seinen Wagen unglücklicherweise nur wenige hundert Meter vom Sitz des Premierministers im Halteverbot abgestellt – genau am Rand der Route einer Parade, die am nächsten Tag stattfinden sollte. Dann war er zu einem Schiff geeilt, dass Freunde von ihm für eine Geburtstagsfeier gemietet hatten.

Als er zurückkam, umringten Polizisten einer Anti-Terror-Einheit seinen Wagen. Sie erklärten Raphel, Aufnahmen einer Überwachungskamera hätten ihn dabei gezeigt, wie er von dem Auto weggerannt sei. Daraufhin hätten sie aufgrund der „sensiblen“ Gegend zwei kontrollierte Sprengungen an dem Fahrzeug durchgeführt.

„Sie sagten, ich hätte in einer sensiblen Gegend geparkt, gerade um die Ecke von Downing Street Nr. 10 und nahe am Verteidigungsministerium. […] Sie erklärten, dass, weil ich dabei gesehen wurde, wie ich von dem Auto wegrannte, und wegen der Parade morgen, es ihren Verdacht erregte“, sagte Raphel gegenüber Journalisten.

Die Londoner Polizei wollte sich nicht weiter zu dem Vorfall äußern. So bleibt auch unklar, ob zu dem Verdacht der Polizisten beigetragen hat, dass Raphel dunkelhäutig und schwarzhaarig ist. Denn wie ein Terrorist sieht der Besitzer eines Designermodeladens für Herren kaum aus.

Die „Metropolitan Police“ – kurz „Mets“ genannt – ist dagegen immer wieder durch vollkommen unangemessenes Vorgehen gegen vermeintliche Terroristen aufgefallen. Zwei Wochen nach den Anschlägen vom 7. Juli 2005 erschossen Beamten in Zivil den Brasilianer Jean-Charles de Menezes – angeblich, weil sie ihn für einen Selbstmordattentäter hielten. Die Mörder wurden bislang nicht verurteilt.

Michael Raphel ist zumindestens ohne Schaden an Leib und Leben davongekommen. Ob er den Schaden an seinem

via gulli.com – news – Anti-Terror-Einheit sprengt falsch geparktes Auto.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: