[Knowledge] – US Teile Import

Wer Teile aus den USA importieren will macht sich erst einmal Gedanken wie es mit dem Zoll läuft.

Hier ein paar Informationen dazu, aber die wichtigste Info steht ganz unten!

———————————————————-
TARIC-Code (zoll nummer) 8708290000
Ursprungs-/Bestimmungsland Vereinigte Staaten von Amerika – US (400) also kein Zoll
Preis+Transport +19% MWST

wichtig ist diese Warennummer verwenden!! 8708290000
Auszug aus dem TARIC Nummerkattalog:
8708 Teile und Zubehör für Kraftfahrzeuge der Positionen 8701 bis 8705
– 8708 21 andere Karosserieteile und anderes Karosseriezubehör (auch für Fahrerhäuser)
– – 8708 21 Sicherheitsgurte
– – 8708 29 andere
Hier in der TARIC DatenBank den TARIC-Code nachschlagen, damit wird der Zolltarif berechnet

Die meisten Fahrzeugteile haben Zolltarife um die 3% – 5%.
10% wären im Fall einer Nichtdeklaration und für komplette PKW’s der richtige Satz.

Die TARIC-Nummer dient nur zur Identifizierung des Produktes und der festlegung des Zolltarifs.

Die USA sind ein Nicht-EU-Land, somit fallen folgende Gebühren („Zölle“) an, zur festsetzung der Höhe des Zolls wird der TARIC-Code verwendet.
Als „Zoll“ bezeichnet man sämtliche Abgaben, die durch den Import einer Ware fällig werden, somit ist die Mehrwertsteuer, die hier bezahlt werden muss ebenfalls ein „Zoll“.
Die meisten Fahrzeugteile haben Zolltarife um die 3% – 5%
10% wären im Fall einer Nichtdeklaration und für komplette PKW’s der richtige Satz.
Bei Pick ups ab iner bestimmten lade länge sind es 22 %
Hier den genauen Zollsatz in der TARIC Datenbank abfragen (TARIC-Code und Land eintragen)

Beispiel 200 Euro Warenwert, nicht angegebenen TARIC-Code und 50 Euro Versandkosten:
Produkt € 200,-
Transport € 50,-
Einfurzoll € 25,-          
Gesamt € 275,-

19% x 275 = 52,25
Einfurzoll € 25,00      

Gesamt € 77,25

Also Gesamtabgaben an den Zoll sind € 77,25
Somit kostet das Produkt von ursprünglich von € 200,- jetzt € 327,25,-

Die Einfuhrsteuer von 10% kann wegfallen wenn der Warenwert unter der Freigrenze liegt.
Nachzulesen bei www.zoll.de ->Reise und Post ->Bestimmungen im Postverkehr ->geringwertige Sendungen

Diese Info´s habe ich zum Großteil aus dem Autoextrem Forum
———————————————————-

UND HIER DER WICHTIGSTE TEIL:

Um wirklich sicher zu sein, habe ich auf dem Örtlichen Zollamt angerufen. Dort erhielt ich folgende Information wie eine Sendung aus den USA gekennzeichnet werden soll:
„GAR NICHT!!! Wenn da etwas ankommt, landet es eh bei uns (Zollamt) wir informieren sie dann schon was sie uns liefern müssen. Oder der Zoll am Flughafen fischt ihr Paket herraus dann haben wir keinen Einfluss darauf oder der Briefträger bringt es direkt zu ihnen“

Nach dieser Aussage war ich dann Sprachlos!
Stundenlanges informieren im Internet für die Sprichwörtliche Katz…
Wenn es denn so stimmt -> ich date up wenn ich da Erfahrungen habe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: