[Rezept] Reh im Römertopf

1 kg Hirschfleisch (Gulasch)
200 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
Zwiebel(n)
1 Liter Wein, rot
2 EL Tomatenmark
400 g Pfifferlinge, möglichst frisch
100 g Preiselbeeren
Wacholderbeeren
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Liter Rinderbrühe, oder Wildfond
  Salz und Pfeffer
  Gin
1 EL Öl
  Mehl
  Wasser
Gewürznelken

 

Zubereitung

Das Hirschgulasch mit Wein, Zwiebeln, Wacholder und Nelken in einer großen Schüssel mit Deckel am Vortag einlegen.

Am Zubereitungstag das Gulasch aus der Beize nehmen, abtropfen lassen, den Wein auffangen. Zwiebel würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen, Speck hinzu geben und goldgelb rösten. Das Fleisch in kleinen Mengen hinzufügen und scharf anbraten.

Das Tomatenmark zugeben und weiter braten, bis das Tomatenmark dunkel geworden ist (nicht schwarz). Mit etwas Mehl abstäuben und dann mit 1/2 Liter Rotwein und Brühe ablöschen. Einreduzieren lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Dann nochmal mit Wein und Brühe aufgießen, die Pfifferlinge zufügen.

Bei geschlossenem Deckel solange weiter köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Nun bei Bedarf nochmals mit Wein auffüllen bis die richtige Saucenmenge erreicht ist. Mit Gin, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer möchte, kann noch eine zerstoßene Wacholderbeere hinzufügen. Dann die Preiselbeeren untermischen und eventuell die Sauce noch etwas binden. Nochmals abschmecken.

Am besten mit frischen, selbstgemachten Spätzle und frisch gehackter Petersilie

 
Quelle:
chefkoch.de
Tipps & Tricks

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: