Archiv für Februar, 2012

[Hausautomation] – Step3 – CUL in fhem einbinden (Teil8)

Posted in Fritz!Box, Hausautomation with tags , on Februar 12, 2012 by Predictor

Step1 – fhem auf der Fritz!Box installieren
Hier geht´s zur Installation von fhem auf einer Fritz!Box

Step2 – Firmware auf den CUL flashen
Hier geht´s zum flashen der Firmware auf den CUL

Step3 – CUL in fhem einbinden
ACHTUNG: wie im HOWTO nachlesen kann muss der CUL für HomeMatic oder FHZ devices manuell umgestellt werden, FS20 sollte automatisch eingestellt sein.
Hier ein Post im fhz-forum, dort wurde genau der Punkt wohl überlesen.

Bei fhem.de steht: Autocreate is on, and there are no CUL devices defined in the initial configuration, you’ll have to do this manually, e.g. by following the HOWTO or the command reference.

Step4 – erste FS20 devices in fhem einbinden
Hier geht´s zu FS20 devices in fhem einbinden

Step5 – FHT Devices in fhem einbinden
Hier wird erklärt was zu tun ist um FHT devices in fhem einbinden

Advertisements

[Hausautomation] – Step2 – CUL flashen (Teil7)

Posted in Fritz!Box, Hausautomation with tags , , on Februar 11, 2012 by Predictor

Step1 – fhem auf der Fritz!Box installieren
Hier geht´s zur Installation von fhem auf einer Fritz!Box

Step2 – Firmware auf den CUL flashen
Nachdem heute mein CUL USB-Dongle geliefert wurde gehts los mit der Einrichtung.

Die Firmware und eine Anleitung zum flashen unter Linux/OSx und Windows gibt es auf der Seite culfw.de (allerdings nichts zum flashen direkt an der FB).
Im fhem-fuer-Einsteiger_V1.pdf steht: Seit fhem 5.1 gibt es den fhem-Befehl CULflash mit einem Verweis auf die commandref.
Also versuchen wir das ganze gleich über die Fritz!Box (logischerweise sollte dazu fhem bereits installiert sein).

  1. als erstes eine telnet verbindung zu fhem auf der Box öffnen (mittels Putty)
  2. den CUL in die Box stecken, dabei die Program Taste am CUL gedrückt halten
  3. nun den CUL flashen (siehe commandref) mit dem Befehl:
    • CULflash none CUL_V3
      • nach lurzem warten erschien die Meldung: "dfu-programmer: failed to release interface 0." dies ist normal auf der FB7390
  4. danach den CUL aus- und wieder einstecken
    • es blinkt im Sekundentakt die LED am CUL
  5. prüfen ob der CUL erkannt wurde:wenn man per telnet auf die Fritz!Box verbunden ist
    • als erstes eine telnet verbindung zur Box öffnen (mittels Putty)
    • Fritz!box Passwort eingeben
    • cd /dev (in das Verzeichnis /dev wechseln)
    • ls ttyACM* (hier sollte nun das Device als ttyACM* aufgelistet werden) – siehe auch fhem-HOWTO

Step3 – CUL in fhem einbinden
Hier geht es weiter damit den CUL in fhem einzubinden

Step4 – erste FS20 devices in fhem einbinden
Hier geht´s zu FS20 devices in fhem einbinden

Step5 – FHT Devices in fhem einbinden
Hier wird erklärt was zu tun ist um FHT devices in fhem einbinden

[Hausautomation] – Step1 – fhem auf Fritz!box installieren (Teil6)

Posted in Fritz!Box, Hausautomation with tags , , on Februar 10, 2012 by Predictor

Step1 – fhem auf der Fritz!Box installieren
Wie auch schon bei fhem.de geschrieben hat die AVM integration den Nachteil, daß FHEM in einer chroot Umgebung läuft, deswegen kann auf die Funktionen der Fritz!Box nicht direkt zugegriffen werden. Das angepasst fhem Image hat des weiteren den Vorteil dass die alten Logfiles und konfiguration erhalten bleibt.
Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden das Image von fhem zu verwenden.

Bei der Installation habe ich mich an den entsprechenden Artikel im fhem wiki gehalten, der sehr gut geschrieben ist!

  1. da ich noch eine 84.04.xx Firmware hatte, habe ich meine Fritz!Box ganz normal auf die aktuelle 84.05.05 upgedatet
  2. von fhem.de das Image für die Fritz!Box (fhem-5.4-fb7390.image) herunter geladen
  3. Das Firmware-Image, wie im Wiki beschrieben, über die Funktion „Firmware-Update“ der Fritz!Box installiert
  4. nach der Installation die Seite http://fritz.box:8083/fhem aufrufen um zu prüfen ob alles geklappt hat.
    wenn die Website nicht erreichbar ist, mal versuchen fhem über die Console zu starten
    cd /var/media/ftp/fhem
    ./startfhem
  5. Follow the HOWTO for adding devices.

Step2 – Firmware auf den CUL flashen
Hier geht es weiter mit dem flashen der Firmware auf den CUL

Step3 – CUL in fhem einbinden
Hier geht es weiter damit den CUL in fhem einzubinden

Step4 – erste FS20 devices in fhem einbinden
Hier geht´s zu FS20 devices in fhem einbinden

Step5 – FHT Devices in fhem einbinden
Hier wird erklärt was zu tun ist um FHT devices in fhem einbinden

[Hausautomation] – FS20 – Foren (Teil5)

Posted in Hausautomation with tags , , , on Februar 9, 2012 by Predictor

Heute habe ich mal Step1 & 2 begonnen, dabei bin ich auch über 4 interessante Foren gestolpert:

[Hausautomation] – FS20 – erste Bestellung (Teil4)

Posted in Hausautomation with tags , , , , , on Februar 8, 2012 by Predictor

Nachdem mich ja das FS20 voller Hoffnung erfüllt, werde ich mal mein Budget etwas belasten und mal die ersten Teile mir zulegen.

STUFE 1
FS20-Funkschalt-Set (4x Funkschaltdose & 1x 4/8 Handsender) – fertig montiert
FS20 2-Kanal-Steckdosenleiste (FS20 SL32) – Komplettbausatz
Diagnose-Tool (FS20 DT) als Bausatz – da dieser fast 50% billiger ist als die Komplettvariante
Da ich sowiso mir Funkschaltdosen zulegen wollte bietet sich diese Auswahl ja an, da diese auch ohne eine PC Anbindung oder eine Hausschaltzentrale funktionieren.

Danach folgt die PC integration (über FHEM)
STUFE 2
Hier gehts zur Installation des fhem auf der FB7390

Hier gehts zum flashen des CUL
Hier gehts zum einbinden des CUL in FHEM
Hier gehts zu FS20 devices in fhem einbinden

CUL USB-Dongle (CC1101-USB-Lite 868MHz) mit:
– Abschirmung: keine
– Antenne: RP-SMA (1/2 Wellenstrahler, mit Neigung und Drehung)
– Gehäuse: Plastik transparent
          – USB-Verlängerungskabel: 1,5m (mit Docking Station)
Alternativ hätte sich auch noch der CUNO angeboten, der ist aber teurer und im Moment für mich zu Überdimensionert (beide werden von FHEM unterstüzt)
Die Fritzbox unterstützt auch die FHZ1x00-Serie von ELV als Funkadapter – aber dies erscheint mir mehr als Überdimensioniert, dann würde das System aber auch ohne FritzBox funkionieren (aber der Preis …)

STUFE 3
Das Eigentliche Ziel der Aktion – die Heizkörpersteuerung
Hier gehts zum einbinden von FHT-devices in FHEM
Diese ist NICHT aus der FS20 Serie sondern aus der FHT80b Serie, das aber ebenfalls von FHEM oder/und der Zentrale unterstüzt wird, ABER wie im FHEMwiki beschrieben wird für FS20 und für HomeMatic jeweils ein eigener CUL benötigt.
Heizkörper-Funk-Stellantrieb (FHT8V) entweder als Komplettvariante oder als Bausatz (10EUR günstiger).
ACHTUNG der Raumthermostat MUSS (wie hier beschrieben) den zusatz „B“ haben, dies steht für Bidirektional!
Als Raumthermostat entweder den FHT80B (den es scheinbar nur im Set gibt) oder HomeMatic-Funk-Wandthermostat (HM-CC-TC)
Leider werden aus der HomeMatic Serie nur bestimmte Geräte unterstüzt.

[Hausautomation] – FHEM (Teil3)

Posted in Hausautomation with tags , , , on Februar 7, 2012 by Predictor

Für den Einstieg in FHEM lohnt es sich auf jeden Fall auf der fhem Homepage das PDF fhem für Einsteiger mal zu lesen (sogar in deutsch).

Speziell für die Fritz!Box sollte man sich auch noch diesen kurzen Artikel anschauen.

Im zottel blog ist der Unterschied zwischen HomeMatic und FS20 sehr gut erklärt und auch sonst sieht diese Seite nicht übel aus.

[Hausautomation] – FS20 (Teil2)

Posted in Elektronik, Hausautomation with tags , , on Februar 6, 2012 by Predictor

Das FS20 System scheint der für mich der perfekte einstieg in die Hausautomation zu sein. Vergleichsweise günstig (denn ein XBee kostet alleine schon 40EUR + den ATMEGA).
Von Vorteil ist es auch dass das Bauteile fix und fertig oder teilweise als Komplettbausätze verfügbar sind.
Somit muss man nicht erst Tagelang Platinen basteln, sonder kann sich gleich ans einbinden machen.

Es gibt für das FS20 auch vorbereitete Sender/Empfänger die man in eigene Schaltungen integrieren kann.
Aber auch wenn man einen ATMEGA einsetzen will gibt es eine Lösung. Es gibt auch einen fertigen Baustein um von einem Atmega (oder ähnliches mit serieller Schnittstelle) direkt in das FS20 Netz zu senden => ELV FS20-UART Sender FS20

In wie weit man sein bestehendes XBee Mesh network einbinden kann, kann ich noch nicht sagen, aber das FS20 so gut ist wie ich hoffe findet sich bestimmt jemand der dies testet.