[Hausautomation] – FS20 (Teil2)

Das FS20 System scheint der für mich der perfekte einstieg in die Hausautomation zu sein. Vergleichsweise günstig (denn ein XBee kostet alleine schon 40EUR + den ATMEGA).
Von Vorteil ist es auch dass das Bauteile fix und fertig oder teilweise als Komplettbausätze verfügbar sind.
Somit muss man nicht erst Tagelang Platinen basteln, sonder kann sich gleich ans einbinden machen.

Es gibt für das FS20 auch vorbereitete Sender/Empfänger die man in eigene Schaltungen integrieren kann.
Aber auch wenn man einen ATMEGA einsetzen will gibt es eine Lösung. Es gibt auch einen fertigen Baustein um von einem Atmega (oder ähnliches mit serieller Schnittstelle) direkt in das FS20 Netz zu senden => ELV FS20-UART Sender FS20

In wie weit man sein bestehendes XBee Mesh network einbinden kann, kann ich noch nicht sagen, aber das FS20 so gut ist wie ich hoffe findet sich bestimmt jemand der dies testet.

3 Antworten to “[Hausautomation] – FS20 (Teil2)”

  1. Toller Post. Würde gern mehr Blogposts zu dem Thema lesen. Ich freue mich schon auf die naechsten Posts.

  2. devbios Says:

    d.h. ich muss jetzt echt nochmal meine Firmware neu coden um fhem an xbee anzuschließen? Argh😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: