Archiv für August, 2012

[Knowledge] – IE9 Benutzeroberfläche an IE8 angleichen

Posted in Computer & Netzwerke with tags , , , , on August 22, 2012 by Predictor

Mit dem Internet Explorer 9 versprechen wir uns, dass das Internet schöner wird . Hierzu haben wir das User Interface (UI) auf die wichtigsten Elemente – z.B. den vergrößerten Zurück-Button – reduziert. Wer sich daran gewöhnt hat, der möchte das alte Interface nicht zurück haben.
Vgl.: http://www.beautyoftheweb.com/#/highlights/your-sites-shine

Allerdings hören wir öfter, dass es für einen normalen Anwender doch ein sehr großer Schritt ist, wenn das UI “plötzlich” (also nach der IE9 Installation) so anders ist. Insb. in Firmenumgebungen ist ein derart radikaler Wechsel oft ungünstig, da dadurch ggf. die Ticket-Anzahl (unnötig) steigt.

Deswegen macht es in Einzelfällen (!!) Sinn, wenn das UI möglichst nah an dem bekannten IE7/IE8 Interface wäre.

Unsere Empfehlung ist nach wie vor natürlich das saubere UI des IE9 zu verwenden, wenn nun aber unbedingt die Nähe zu dem veralteten UI gewünscht ist, dann kann dies mittels folgender Registrywerte erreicht werden [wenn diese Settings gesetzt werden, dann sollten diese möglichst nicht per Policy gesetzt werden, damit die User die Settings ggf. selbstständig ändern können]:

Hier zum Vergleich Internet Explorer 8 vs Internet Explorer 9 default Setting:

IE8 IE9

  1. Favoriten Leiste:
    HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\LinksBandEnabled=dword:[0|1]
    => Setzen auf 1 schaltet die Favoriten Leiste ein:

    IE8 IE9

  2. “Command Bar”:
    HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\CommandBarEnabled=dword:[0|1]
    => Setzen auf 1 schaltet die Command Bar ein:

    IE8 IE9

  3. Statusleiste:
    HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\ShowStatusBar=dword:[0|1]
    => Setzen auf 1 schaltet die Statusleiste ein:

    IE8 IE9

  4. Registerkarten unterhalb der Adresszeile:

    HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\ShowTabsBelowAddressBar=dword:[0|1]
    => Setzen auf 1 zeigt die Registerkarten unterhalb der Adressleiste
    (da es dieses Feature nicht bei IE8 gibt entfällt der Screenshot dazu)

    IE9

  5. Ggf. ist es noch erwünscht die Menüleiste einzublenden (auch wenn dies weder in IE8 noch in IE9 das default Setting ist):
    => Setzen auf 1 zeigt die Registerkarten unterhalb der Adressleiste

    IE8 IE9

Eine noch größere Ähnlichkeit ist auf einem supportetem Weg nicht möglich.

Wir hören außerdem öfter:

  1. F: Wie kann ich erkennen, in welcher Zone eine Seite dargestellt wird? In Internet Explorer 8 konnte ich dies in der Statusleiste sehen!
    A: Diese Anzeige ist in die Eigenschaften der Seite hineingewandert, da dies den normalen User meist wenig interessiert. Die Eigenschaften sind über “Datei->Eigenschaften” erreichbar:
  2. F: Woran erkenne ich Javascript Fehler und wie kann ich diese Informationen an (eigene) Entwickler weiterreichen?
    A: Javascript Fehler kann der User nicht beheben, d.h. die Information darüber ist eher verwirrend und wurde daher aus dem direkten Fokus eines Users entfernt.
    Im Fehlerfall gibt es zwei Möglichkeiten trotzdem an diese Informationen zu gelangen:
    1. Es wird über die erweiterten Settings das Script Debugging aktiviert:
      http://blogs.technet.com/b/iede/archive/2010/09/27/as-11-skriptfehler-anzeigen.aspx
      bzw. http://blogs.technet.com/b/iede/archive/2010/09/27/as-9-skriptdebugging-deaktivieren-internet-explorer.aspx

      Anmerkung: dies sollte nur für Fehlerfälle getan werden, da sonst die User vermutlich öfter als nötig entsprechende Fehlermeldungen erhalten und dies den Arbeitsfluss unterbricht und zu einem erhöhten Ticketaufkommen führen würde!
    2. Über die Developer Tools wird in dem Reiter “Script” im Bereich “Console” überprüft ob dort ein Fehler geloggt worden ist:

      Ansonsten muss hier das Debugging aktiviert werden um noch weitere Fehler angezeigt zu bekommen. Dies kann aber für ungeübte User umständlich und verwirrend sein.

Hier die Befehle zusammengefasst:

Commandbar:
HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\CommandBarEnabled=dword:[0|1]

Favoriten Leiste:
HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\LinksBandEnabled=dword:[0|1]

Statusbar:
HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\ShowStatusBar=dword:[0|1]

Show tabs on a separate row
HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE\ShowTabsBelowAddressBar=dword:[0|1]
http://gps.cloudapp.net/Default.aspx?PolicyID=7076

Menüleiste standardmäßig aktivieren / Turn on menu bar by default
HKCU\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\AlwaysShowMenus=dword:[0|1]
http://gps.cloudapp.net/Default.aspx?PolicyID=557

Und direkt als Regfile:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\MINIE] "CommandBarEnabled"=dword:00000001 "LinksBandEnabled"=dword:00000001 "ShowStatusBar"=dword:00000001 "ShowTabsBelowAddressBar"=dword:00000001
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\] "AlwaysShowMenus"=dword:00000001

Noch mal um es ausdrücklich klar zu stellen:

Unsere Empfehlung ist die User an das reduzierte UI zu gewöhnen, so dass diese mehr aus den Internet Anwendungen machen können. Die Änderungen, die in diesem Blogpost beschrieben wurden, sollten also nach Möglichkeit nicht als Standard verwendet werden!

-Stephanus

Auch diesen Post habe ich im Netz gefunden:
Quelle: http://blogs.technet.com

Advertisements

[Knowledge] – Weber Vergaser – Technische Infos Teil1

Posted in Auto with tags , , on August 9, 2012 by Predictor

Bei der suche im Netz bin ich auf ein paar Spitzeninfo´s gestoßen – diese sind nicht von mir, der DANK gilt Vari-Mann & Rudi aus dem Motor-Talk-Forum

Vari-Mann:

Die 80° bzw 79° auf den Drosselklappen steht für den Winkel in dem die Klappe in dem Vergaser steht.

Die DK wird nicht nur aus einer Blechplatte gestanzt ,und hätte somit senkrechte Schnitt oder Stanzkanten zur Fläche(90°),sondern die Ränder werden auf einen Winkel bearbeiten eben 79° oder 80° .

Mit dem hintergrund das die DK so nicht im rechten Winkel in dem Vergaser stehen (die Klappe ist etwas größer als der Vergaserdurchmesser von z.b. 40mm im Weber IDF) und die DK können nicht klemmen wenn sie mal ohne Anschlag zuknallen.Sie gehen ja nur auf 79° oder 80° zu,zu den 90 die man braucht um die DK im rechten Winkel in den Vergaser zu bekommen.

Baut man jetzt eine 79° DK in eine Vergaser der eine 80° DK hatte kannst du murksen bis der Arzt kommt ,der läuft nicht gescheid im LL ,da ja der Winkel nicht passt den die DK im Vergaser hat und somit die ganzen tüddeligen mini Bohrungen nicht richtig abgedekt werden oder zumindest zur falschen Zeit mit dem falschen Unterdruck versorgt werden was ja wiederrum ein falsches oder schlechtes Gemisch zur folge hätte.

Eine Falsche DK dürfte aber bei Teil und Volllast keinen einfluß haben.

Eine 80iger Klappe steht im vergleich zu einer 79iger flacher im Vergaser ,also näher an den 90°.

Vari-Mann:

Die z.b. 175 auf dem Schwimmernadelventil gibt den Durchmesser und somit die Zuflußmenge des SNV an. Ein 2,6 Liter Motor hat bei Volllast ja einen größeren Durst als ein 1,6 L ,somit könnte es passieren das bei dem Großen mit dem kleinen SNV er die Schwimmerkammer leerzieht da nicht genug Sprit nachkommt auch wenn die Literleistung der Kraftstoffpumpe hoch genug ist.Der zufluß ist ja begrenzt.

Ein leerziehen kann also nicht nur durch eine schlechte Pumpe verursacht werden die zuwenig bringt.

Als ich den Gedanken hatte stellte sich aber die Frage ,warum nicht bei allen eine maximale Zuflußmenge schaffen? Z.b. mit 250iger SNV?

Der Grund könnte sein das der zulauf besser zu regeln ist mit Zuflußmengen die dem Verbrauch entsprechen .Wir haben ja im Haus auch keine 30cm Wasserleitung an der wir einen entsprechenden Hahn haben um z.b. die Badewanne zu füllen,das ganze wird ja auch von den Hauptleitungen runter reduziert auf angeneme maße.

Rudi:

Nun müsste man es aber mal in konkrete Zahlen fassen…

Pumpen sind angegeben mit 60-90l/h

Sagen wir mal den absoluten Extrem-Fall:

200km/h, Vollast, der Motor gönnt sich 30l/100km

200Km/h–> =100Km/30min

ALSO: 30Liter in 30Minuten = 1Liter/Minute

In 45Minuten Spaß ist also der Tank leer

Aber mal im Ernst: Vergaser zerlegen, und Pumpen. Kommt aus dem SNV ein Liter pro Minute raus, sollte es für jeden gängigen Anwendungsfall reichen. Für viele schwächer motorisierten sollte ein halber Liter pro Minute eigentlich auch reichen.

und noch einmal selbes Forum und …

Vari-Mann:

Und ich habe noch immer nicht rausgefunden wieviel Axialspiel so eine Drosselklappenwelle haben darf vom 40 IDF ,aber zumindest schonmal das ein Sollspiel vorhanden sein muß wegen der Hitzeausdehnung,auch das es ausgleichsscheiben gibt,aber kein maß.

Aber was nich ist ,find ich in den kommenden Wochen ev.,oder hier hat jemand eine info zum Axialspiel der DK-Wellen?

mediawiki/index.php/Bild:Belastungsrichtung.GIF

Den Blog von Flat brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen.

Jetzt das innteressante:

index.html

index.html

Weber40IDF/weber_01.htm

products.htm

http://genuineweber.blogspot.com/

english/powertrain_storia.php

pdf/2007_06_synchrontester.pdf

pdf/2008_07_synchrontester_kasyk.pdf

pdf/2008_07_oldtimertraktor.pdf

Als Krönung hätte ich noch eine 12,4 MB PDF Datei gefunden die aus 57 Seiten Text mit Bildern besteht,nennt sich „Weber Handbuch“ .Wurde so um 1970 in Bologna Italia verfasst(Deutscher Text) und als hilfe für die Werkstätten rausgegeben , hat sehr viele Tipps und beispiele(Bilder) zur Funktion und Grundeinstellung der Weber Vergaser.

Augenkrebs beim lesen nicht unbedingt ausgeschlossen,aber es geht.

Das prob.ist eben das die Datei auf einer privaten HP liegt und ich nicht weiß ob ich sowas verlinken darf,da sie in einem nicht öffentlichen Bereich liegt,deren Passwort aber wiederrum auch im Netz zum benutzen angegebn wurde.

Viel Spaß in den kommenden Stunden,ich hab die 10fache Zeit beim suchen und lesen gebraucht.

Vari-Mann

Warum poste ich hier nicht einfach nur den Link?
Weil es mir leider schon x-mal passiert ist dass dann die Seite/der Thread weg ist und somit auch alle Wertvollen Informationen!!!